Projekt Beschreibung

Flora

M

it den Jahreszeiten wechseln sich die Pflanzen ab mit ihrer Blütezeit. Der Reichtum um Gigors an blühenden Blumen ist so groß, dass es müßig wäre, sie alle aufzuzählen. Auftakt im Frühling machen die seltenen Wildtulpen sowie die zarte Feldlilie. Glücklicherweise züchtet der größte Bauer des Ortes Schafe. Weiden die Schafherden nicht auf den Wiesen ums Haus, dann werden sie zwei Mal im Jahr gemäht für die Heuernte. Zeit genug für Wildblumen, ihre Pracht zu entfalten. Und auch die Typographie der Landschaft trägt zur Artenvielfalt bei. Rund um Gigors gibt es keine ausgedehnten Monokulturen.